Skills auslesen und zusammenführen

RECRUITING
zur Übersicht

 

Praktische Skilldatenbank

In prosoftrecruiting© legen Sie mit nur wenigen Klick ein Profil für Ihre Kandidaten an. CV-Daten werden durch die CV-Technologie automatisch ausgelesen und in die Software übertragen. Der CV-Parser liest neben Stammdaten auch Skills Ihrer Kandidaten aus. Die Kompetenzen aus analysierten Lebensläufen finden Sie in der Skilldatenbank. Hier können Sie alle Skills verwalten und bearbeiten. Besonders praktisch für das Bewerbermatching: Sie können Kompetenzen individuell gewichten. Die Gewichtung erfolgt nach dem Ampelprinzip oder nach einer Ja-Nein-Wertung (Skill ist vorhanden oder nicht). Indem Sie die Kompetenzen einstufen, ermöglichen Sie ein passgenaues Bewerbermatching: Der Matching-Algorithmus PerfectMatch© vergleicht Bewerberprofile und Stellenanforderungen nach Ihren Eignungskriterien. Als Ergebnis erhalten Sie ein übersichtliches Eignungsranking mit der prozentualen Passgenauigkeit von Kandidat und Stelle. Das Ranking erleichtert die Vorauswahl der Bewerber und ermöglicht zusammen mit der Profilversandfunktion ein schnelles Feedback an Kunden. Ihre Kunden können die Profile komfortabel bewerten und kommentieren.

 

CV-Parsing und das Auslesen von Skills

Der leistungsstarke CV-Parser in prosoftrecruiting© liest vollständige Bewerbungsmappen in mehreren Sprachen aus. Dabei werden neben Stammdaten auch Skills und weitere Daten wie z. B. Gehaltsrahmen, Mobilität und Schichtbereitschaft erfasst. Dank 4.0 Technologie ist die Extraktionsgenauigkeit der Daten besonders hoch. Um Daten auslesen zu lassen, lädt Ihr Bewerber seinen Lebenslauf hoch und die CV-Daten werden automatisch in die Online-Bewerbermaske sowie in Ihre Software übertragen. Sie können einen Kandidaten ganz einfach übernehmen, indem Sie den Bewerbungseingang in Ihrer Inbox öffnen und den Button „Als Kandidat übernehmen“ anklicken. Anschließend erstellen Sie in nur wenigen Schritten ein Kandidatenprofil. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. Wenn Sie Daten nachträglich parsen wollen, klicken Sie auf den Untermenüpunkt „Anhänge“ in Ihrem Kandidaten und wählen die Aktion „Auslesen“. Die neuen Daten können Sie bequem per Mausklick übernehmen.

Ausgelesene Skills lassen sich schnell bearbeiten:

- Schritt 1: Skillverwaltung öffnen

- Schritt 2a: Skills auswählen und bearbeiten

- Schritt 2b: Neuen Skill anlegen

 

 

 

Skillverwaltung öffnen

Ausgelesene Skills finden Sie in Ihrer Skillverwaltung. Über das Zahnradsymbol öffnen Sie Ihre Einstellungen und wählen den Reiter „Skills“ in der Kachel „Anpassungen“. In der Skilldatenbank finden Sie einen detaillierten Kompetenzkatalog der Bundesagentur für Arbeit sortiert nach Branche. Unter „Soft Skills“ können Sie weiche Faktoren wie Methodenkompetenz, sozial-kommunikative Kompetenz oder personale Kompetenz verwalten. In prosoftrecruiting© haben Sie die Möglichkeit, eigene Skills zu definieren, die Sie im Katalog „Meine Skills“ finden. Hier befinden sich außerdem die Skills aus analysierten Lebensläufen.

 

 

 

Skills auswählen und bearbeiten

Wenn Sie den Ordner geöffnet haben, wählen Sie den gewünschten Unterpunkt aus (z. B. Computer-Skills). Jetzt sehen Sie alle Skills, die durch das Auslesen des Lebenslaufs angelegt wurden.

Über das Stiftsymbol können Sie einen Skill anhaken und durch Klick auf den Stift neben dem Skill bearbeiten: Sie definieren, ob der Skill per Ampelsystem einzustufen ist oder nach dem vorhanden/nicht-vorhanden-System.

 

 

Um einen Skill zu löschen, klicken Sie zunächst auf das Stiftsymbol und dann auf das „X“ oder auf den „Löschen“-Button. 

 

 

Neuen Skill anlegen

Wenn Sie einen neuen Skill hinzufügen möchten, wählen Sie im Dropdown-Menü „Neu“ den Reiter „Skill“. Nun können Sie eine Bezeichnung für den Skill eingeben und die Gewichtung (Ampel oder Ja/Nein) definieren.

 

 

Alternativ können Sie über den Menüpunkt „Gruppe“ eine neue Skillgruppe anlegen (z. B. Social-Media-Kompetenzen).

 

 

Skills zusammenführen

Wenn gleichartige Skills mehrfach unter anderen Bezeichnungen vorhanden sind, können Sie diese zusammenführen. Sind beispielsweise mehrere Skills für Word Kenntnisse angelegt (z. B. Microsoft Office Word, MS Word, Microsoft Office Kenntnisse Word), führen Sie diese zu einem Zielskill (z. B. Textverarbeitung Word (MS Office)) zusammen. 

So funktioniert die Skill-Zusammenführung:

- Schritt 1: Skilldatenbank öffnen

- Schritt 2: Skills auswählen

- Schritt 3: Zielskill definieren

- Schritt 4: Konfliktlösung

 

Skilldatenbank öffnen

Öffnen Sie dafür die Skilldatenbank über Ihre Einstellungen und wählen Sie im Reiter „Organisieren“ den Punkt „Skills zusammenführen“. Die entsprechenden Skills lassen sich schnell über die Suchfunktion finden.

 

 

 

Skills auswählen

Markieren Sie die Skills, die Sie zusammenführen möchten, per Häkchen. Wählen Sie die Option „Skills nach zusammenführen löschen“, um die mehrfach vorhandenen Einträge nach der Zusammenführung zu entfernen.

 

 

 

Zielskill definieren

Im nächsten Schritt wählen Sie ein Zielskill (eigens angelegter Skill, BA-Skill), zu dem die ausgewählten Skills zusammengeführt werden.

 

 

Konfliktlösung

Im nächsten Schritt sehen Sie, welcher Skill in wie vielen Kandidaten mit welcher Ausprägung vorkommt. Die Zahl in der Klammer verweist auf die Anzahl der Kandidaten mit entsprechender Skillkombination und Ausprägung.

Sie haben nun drei Optionen, die Sie per Direktbutton auslösen können:

- Löschen (X-Symbol): Die ursprünglichen Skills aus Kandidat/Stelle werden entfernt, ohne dass der Zielskill hinzugefügt wird.

- Keine Änderung (Kreissymbol): Die ursprünglichen Skills bleiben samt Ausprägung in Kandidat/Stelle erhalten, ohne dass der Zielskill hinzugefügt wird.

- Berechnung (Summenzeichen): Die Software erstellt einen Vorschlag für die Ausprägung des Zielskills. Dies erfolgt auf Basis der Ausprägungen der ursprünglichen Skills.

Nach Klick auf „Ausführen & Schließen“ haben Sie den Vorgang erfolgreich abgeschlossen.